Ertragswertverfahren

Neben gesetzlichen Vorschriften können vertragliche Vereinbarungen einen Anlass für Unternehmensbewertungen geben. So können zum Beispiel Erbauseinandersetzungen oder ein Austritt von Gesellschaftern ein Bewertungsanlass sein. Es kann noch viele weitere Gründe für die Bewertung einer wirtschaftlichen Unternehmenseinheit sein, in deren Rahmen das Ertragswertverfahren angewendet wird.

Aus dem Themenbereich der Unternehmensbewertung bieten wir Ihnen ebenfalls weiterführende Informationen zu der Investitionsrechnung und anderen Bewertungsverfahren wie dem DCF-Verfahren sowie dem Multiplikatorverfahren.

Folgend finden Sie Unterlagen aus der Tätigkeit als Lehrbeauftragte von Herrn Klaus Wenzel (WP, StB, Geschäftsführer) sowie Herrn Andreas Hoffmann (WP, Geschäftsführer). Im Rahmen einer Seminarreihe Unternehmensbewertung stellen sie das Ertragswertverfahren dar und behandeln  auch Neuerungen bei der Unternehmensbewertung im Allgemeinen.

Wir stellen Ihnen folgend sehr detaillierte Unterlagen mit praktischen Beispielen zur Durchführung einer Ertragswertermittlung als PDF-Datei zum Download bereit.

Ertragswertverfahren

Ansprechpartner

bpg-klaus-wenzelKlaus Wenzel WP/StB
wenzel@bpg.de
mehr zur Person
bpg-andreas-hoffmannAndreas Hoffmann WP
hoffmann@bpg.de
mehr zur Person
nach oben
 Zurück  Alles Weiter