Aktuelle Informationen sowie weitere ansprechende Beiträge

10Sep

BPG berät NORD Holding beim Erwerb von Anteilen an der oton-/ Ohrwerk Gruppe

Die BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft hat die NORD Holding, eine unabhängige Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Hannover, dabei beraten, die Anteile an der oton-/ Ohrwerk Gruppe mit Sitz in Winsen (Luhe) zu erwerben. audiOsono, eine Beteiligung der NORD Holding, fungiert hierbei als Buy-and-Build Plattform für das zukünftig geplante Wachstum.

Die oton-/ Ohrwerk Gruppe ist ein Fachanbieter für Hörakustik und Hörgeräte und betreibt unter den Dachmarken oton – Die Hörakustiker und Ohrwerk Hörgeräte insgesamt 29 eigene Fachgeschäfte, insbesondere in NRW, Norddeutschland und Bayern mit rund 75 Mitarbeitern. Die Gruppe ist mit ihrer eigenen Hörgerätekollektion, einem attraktiven Finanzierungskonzept, breiten Dienstleistungsportfolio und diversen Weiterbildungsangeboten eine führende Einheit bei Kundennähe, Qualität und Mitarbeiterförderung in Deutschland.

Die NORD Holding legte mit dem Kauf der Gruppe den Grundstein für eine Buy-and-Build Strategie im Premium-Hörakustiksegment. Zusammen mit einem branchenerfahrenen Managementteam um Herrn Wilhelm Evers (Geschäftsführer der audiOsono) ist ein anorganisches Wachstum auf insgesamt über 150 Fachgeschäfte geplant. Die Unternehmen werden perspektivisch unter einem gemeinsamen Auftritt als „OHRWERK Hörgeräte“ im stark wachsenden Markt der Premium-Hörakustik vereint.

Das Team der BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft (www.bpg.de), das für die Financial und Tax Due Diligence sowie Strukturierung verantwortlich war, bestand aus Andreas Hoffmann, WP und Partner (Gesamtleitung), Alexander Schneider, Associate (Financial), Ludger Fangmann, StB und Partner (Tax), sowie Jan Philipp Kruse, Associate (Tax).

Quelle: Deal Advisors by Majunke

27Aug

BPG berät PINOVA Capital beim Erwerb von Anteilen an der AT–Automation Technology GmbH

Die BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft hat PINOVA Capital, eine unabhängige Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in München, dabei beraten, einen Mehrheitsanteil an der AT–Automation Technology GmbH („AT“) mit Sitz in Bad Oldesloe zu erwerben. Die bisherigen Geschäftsführenden Gesellschafter, Herr Dr. Andre Kasper und Herr Michael Wandelt, führen ihre Aufgaben als Geschäftsführer bei AT nach Abschluss der Transaktion fort und bleiben dem Unternehmen mit einer Minderheitsbeteiligung auch als Gesellschafter erhalten.

AT ist ein globaler Technologieführer im Bereich der bildgebenden Spezialsensorik. Die Gesellschaft entwickelt und produziert 3D-Sensoren und Sensorlösungen für die Industrieautomation sowie Smart-Infrarotkameras für Zustandsüberwachungs- und Inspektionsaufgaben (z.B. zerstörungsfreie Prüfung). In den letzten Jahren hat AT erfolgreich den Wandel von einem Anbieter anwendungsspezifischer Systeme hin zu einem Technologieführer auch im Bereich von skalierbaren „off-the-shelf“ Produktlösungen vollzogen. Durch die Markteinführung der weltweit ersten Smart-Infrarotkamera als „all-in-one“ Lösung, die den Einsatz von Computern, externen Schnittstellen und spezieller Wärmebildsoftware obsolet macht, bietet AT auch im Infrarotbereich ein weltweit einzigartiges und skalierbares Produkt.

Mit der Unterstützung von PINOVA sollen die am Markt bestehenden Wachstumsmöglichkeiten genutzt werden. Die Beteiligung an AT ist für PINOVA bereits die zweite Beteiligung im Bereich der optischen Bildverarbeitung im wachstumsstarken Segment der Industrieautomation, nachdem im Jahr 2019 eine Beteiligung an Sill Optics erworben werden konnte.

Das Team der BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft (www.bpg.de), das für die Financial und Tax Due Diligence sowie Strukturierung verantwortlich war, bestand aus Andreas Hoffmann, WP und Partner (Gesamtleitung), Alexander Schneider, Associate (Financial), Ludger Fangmann, StB und Partner (Tax), sowie Jan Philipp Kruse (Tax).

Quelle: Deal Advisors by Majunke

26Mrz

BPG beriet die fabfab GmbH beim Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der Makerist GmbH

Die BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH hat die fabfab GmbH, Europas führende digitale Kreativplattform im Do-it-yourself-Online-Markt mit Sitz in Schenefeld, bei Hamburg dabei beraten, im März 2020 die Mehrheit der Anteile an der Makerist GmbH („Makerist“) mit Sitz in Berlin zu erwerben.

Makerist ist europäischer Marktführer für E-Books und E-Learning-Produkte im DIY-Bereich. Der Marktplatz für Handarbeit im Internet bietet kreative Anleitungen, Materialien und ausführliche Lernvideos rund ums Nähen, Stricken, Häkeln, Plotten und andere kreative Bereiche in Deutschland, Frankreich und in Großbritannien an. Über 1.200 selbstständige Designer/innen verkaufen hier über ein Provisionsmodell ihre Anleitungen, Schnittmuster und Video-Tutorials. Makerist wurde 2013 vom ehemaligen Dawanda-Manager Axel Heinz und Amber Riedl, vorher Gründerin des Startups 1001hochzeiten, gegründet. Das Gründer-Team bleibt im Unternehmen und führt die bisherigen Funktionen weiterhin aus. Die mehr als 40 Mitarbeiter verstärken ab sofort das fabfab-Team.

Mit der Übernahme durch die Kreativplattform fabfab entsteht die weltweit größte digitale Plattform für Kreativprojekte. Beide Unternehmen wachsen zweistellig und verzeichnen mittlerweile über 2 Millionen Kundinnen und Kunden. Ziel ist es, kurzfristig weitere Anteile im stark fragmentierten und traditionellen Markt für Handarbeitsbedarf zu gewinnen. Zusammen mit Makerist wächst fabfab auf circa 250 Mitarbeiter/innen an den zwei Standorten in Berlin und Schenefeld, bei Hamburg. Die bisherigen Makerist-Investoren Ringier Digital Ventures AG, HTGF, MCB Salt, CEWE, G+J Digital Ventures und weitere unterstützen auch zukünftig die neue Unternehmensgruppe.

Das Team der BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH (www.bpg.de), das für die Financial Due Diligence verantwortlich war, bestand aus Andreas Hoffmann, WP und Partner (Gesamtleitung), Holger Redle, Associate (Financial), und Martin Brinkfort, Associate (Financial).

Quelle: Deal Advisors by Majunke

25Mrz

BPG berät NRW.BANK bei der Beteiligung an der Ubirch GmbH

Die BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH hat die NRW.BANK, die Förderbank für Nordrhein-Westfalen, bei der Beteiligung an der Ubirch GmbH mit Sitz in Köln beraten. Hauptkapitalgeber in siebenstelliger Höhe ist neben dem Venture Fonds der NRW.BANK auch hubraum, der Tech-Inkubator der Deutschen Telekom. Bestehende Investoren sind Breed Reply, Attia Ventures, SchneiderGolling & Cie. AG, BAUWENS digital GmbH und ProInvest Ubirch GbR.

Ubirch ist der Spezialist für Blockchain-basierte Technologie im Bereich IoT mit Standorten in Köln, Berlin und München. Mit den angebotenen Lösungen der ubirch GmbH werden Datenpakete, die zwischen IoT-Geräten ausgetauscht werden, so kryptographisch signiert und mit dem Vorgänger-Gerät verkettet, dass es unmöglich wird, die Datenpakete nachträglich zu verändern, zu löschen oder zu duplizieren. Das Team besteht aus erfahrenen Spezialisten für Kryptographie, Blockchain und datengetriebene Geschäftsmodelle. Ubirch richtet sich vor allem an Kunden aus den Segmenten Industrie, Smart Cities, Versicherungen, IoT-Startups, Energieversorgung und Logistik.

Das Team der BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH (www.bpg.de), das für die fokussierte Financial und Tax Due Diligence verantwortlich war, bestand aus Klaus Wenzel, WP/StB und Partner (Gesamtleitung), Christian Klein, Associate (Financial) und Jan-Philipp Kruse, Associate (Tax).

Quelle: Deal Advisors by Majunke

12Feb

BPG beriet NORD Holding im Rahmen der Beteiligung an der Bruno Interior GmbH

Die BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft hat die NORD Holding, eine der führenden Private Equity Gesellschaften in Deutschland mit Sitz in Hannover, dabei beraten, gemeinsam mit dem Portfolio-Unternehmen RUF-Gruppe (www.ruf-betten.de), Anteile an der Bruno Interior GmbH („Bruno“) mit Sitz in Berlin zu erwerben.

Bruno (www.brunobett.de) ist ein Online-Anbieter von hochwertigen Produkten für den Schlafbereich. Zum Produktportfolio zählen u.a. Boxspringbetten, Schlafsofas, Matratzen sowie Kissen und Decken. Bruno vertreibt ihre Produkte ausschließlich im Online-Kanal und wird auch nach der Transaktion eigenständig im Markt agieren. Mit dem Add-On Investment in erwirbt die RUF-Gruppe Digitalisierungskompetenz, die stationären Partnern bei der Umsetzung von Omni-Channel-Strategien zugutekommt. Die bisherigen geschäftsführenden Gesellschafter bleiben auch nach dem Erwerb durch die RUF-Gruppe an Bord und unterstützen das bestehende Management mit ihrer Online-Kompetenz. Hierzu verstärkt Dr. Felix Baer die Geschäftsführung der RUF Gruppe.

Das Team der BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft, das für die Financial und Tax Due Diligence sowie Strukturierung verantwortlich war, bestand aus Andreas Hoffmann, WP und Partner (Gesamtleitung), Alexander Schneider, Associate (Financial), Götz Löding-Hasenkamp, WP/StB und Partner (Tax), sowie Jochen Herold, StB (Tax).

Quelle: Deal Advisors by Majunke

29Jan

BPG mbH berät NRW.BANK bei der Beteiligung an der VISUS Industry IT GmbH

Die BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH hat die NRW.BANK, die Förderbank für Nordrhein-Westfalen, im Rahmen der Beteiligung an der VISUS Industry IT GmbH mit Sitz in Bochum beraten. Die Beteiligung erfolgt gemeinsam mit dem Gründerfonds Ruhr und dem High-Tech Gründerfonds (HTGF). Insgesamt wurde ein siebenstelliger Betrag in das Start-up investiert.

Die VISUS Industry IT GmbH wurde 2018 mit dem Ziel gegründet, die Ergebnisse industrieller Prüfprozesse zu digitalisieren und Prüfergebnisse auch weiterführenden (digitalen) Systemen zur Verfügung zu stellen. Das von dem Start-up entwickelte Prüfdaten- und Reportmanagementsystem JiveX NDT ermöglicht es, Ergebnisse standardisiert zu archivieren. Die VISUS Industry IT will mit dem System Inspektoren und Prüfer bei der täglichen Auswertung von Prüfergebnissen unterstützen, IT Systeme und Prüfgeräte integrieren und das revisionssichere Archiv sowie der Datenpool für Systeme mit künstlicher Intelligenz sein.

Das Team der BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH, das für das Financial Modeling sowie die Plausibilisierung des Businessplans verantwortlich war, bestand aus Klaus Wenzel, WP und Partner, und Alexander Schneider, Associate.

Quelle: Deal Advisors by Majunke

22Okt

BPG beriet GENUI beim Erwerb der Anteile an der Mindcurv-Gruppe

Die BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft hat die GENUI GmbH („GENUI“), eine deutsche Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Hamburg, dabei beraten, gemeinsam mit dem Management die Anteile an der Mindcurv-Gruppe („Mindcurv“) mit Sitz in Essen zu erwerben.

Mindcurv erstellt, verwaltet und entwickelt geschäftskritische Cloud-, Digital Commerce- und IOT-Lösungen und die zugrundeliegende Infrastruktur. Die Digitalisierung von Geschäftsprozessen und Kundenerlebnissen gehört zum Kerngeschäft der Gruppe. Dabei steht ein ganzheitlicher und kontextbezogener Beratungsansatz im Fokus. Ziel ist es, gemeinsam mit dem Kunden die einfachste realisierbare Lösung zu finden.

Das Kundenportfolio umfasst namhafte Unternehmen aus dem gehobenen Mittelstand sowie Großkonzerne. Durch die Unterstützung von GENUI soll der Wachstumskurs der vergangenen Jahre fortgeführt werden.

Das Team der BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft (www.bpg.de), das die Financial Due Diligence durchgeführt hat, bestand aus Andreas Hoffmann, WP und Partner (Gesamtleitung), und Alexander Schneider, Associate (Financial).

Quelle: Deal Advisors by Majunke

09Okt

BPG beriet Gesellschafter der Creative Chips GmbH bei strategischer Übernahme durch Dialog Semiconductor

Die BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft hat die Gesellschafter von CREATIVE CHIPS GmbH, einen mittelständischen deutschen Halbleiterhersteller, im Rahmen der strategischen Übernahme durch Dialog Semiconductor, einen deutsch-britischen Halbleiterhersteller, umfassend beraten.

Creative Chips mit Hauptsitz in Bingen bei Frankfurt am Main und einem weiteren Designzentrum in Dresden ist ein Fabless-Halbleiterhersteller von kundenspezifischen integrierten Schaltkreisen (Digital-ASICs und Mixed-Signal-ASICs) für die Industrieautomatisierung, die Automobilindustrie und die Konsumgüter- und Medizinelektronik. Neben Chipdesign, ASIC-Design, Serienfertigung und Test hochkomplexer ASICs werden auch Standard-ICs angeboten. Creative Chips wird im laufenden Geschäftsjahr voraussichtlich einen Umsatz von USDm 20,0 erzielen. In den Folgejahren wird mit einem Umsatzwachstum von rd. 25%, auch durch den Ausbau des Geschäfts mit Standard-ICs, gerechnet.

Das Team der BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft (www.bpg.de), das für die Erstellung des Financial Fact Books sowie die Beratung im Rahmen des Verkaufsprozesses verantwortlich war, bestand aus Andreas Hoffmann, WP und Partner (Gesamtleitung) und Alexander Schneider, Associate (Financial).

Quelle: Deal Advisors by Majunke

27Sep

BPG beriet PINOVA beim Erwerb von 100% der Anteile an der Sill Optics GmbH & Co. KG

Die BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft hat PINOVA Capital, eine unabhängige Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in München dabei beraten, im September 2019 gemeinsam mit dem langjährigen Geschäftsführer Christoph Sieber die Anteile an der Sill Optics GmbH & Co. KG („Sill Optics“) mit Sitz in Wendelstein/ Bayern zu erwerben.

Sill Optics ist eines der wenigen mittelständischen Unternehmen in Deutschland, das sich auf die Herstellung optischer Komponenten in höchster Qualität spezialisiert hat. Seit der Firmengründung im Jahre 1894 in Nürnberg wurden ein enormes handwerkliches Können, umfangreiches Fertigungswissen sowie herausragende Produktionsflexibilität aufgebaut. Dafür wurde kontinuierlich in neueste Fertigungstechnologie von Maschinen- bis Prüftechnologie investiert. Das Produktionsspektrum umfasst eine breite Palette von der Herstellung von Objektiven bis hin zu kompletten Systemen für folgende Bereiche: Lasertechnik, Bildverarbeitung, Messtechnik, Beleuchtung, Photonik und Medizintechnik.

Sill Optics beschäftigt derzeit rund 240 Mitarbeiter und betreut ein weltweites Kundenportfolio von fast 500 Kunden. Das Unternehmen produzierte 2018 mehr als 20.000 optische Systeme und ist damit einer der führenden Hersteller von High-End-Präzisionsoptiken.

Durch die Unterstützung von PINOVA soll der Wachstumskurs der vergangenen Jahre durch Investitionen in neue Produktionstechnologien und in die Mitarbeiter fortgeführt werden, um Sill Optics internationale Präsenz sowie die Position als innovativer Entwicklungspartner für die Industrie weiter zu stärken.

Das Team der BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft (www.bpg.de), das für die Financial und Tax Due Diligence sowie Strukturierung verantwortlich war, bestand aus Andreas Hoffmann, WP und Partner (Gesamtleitung), Holger Redle, Associate (Financial), Ludger Fangmann, StB und Partner (Tax), sowie Jan Philipp Kruse (Tax).

Quelle: Deal Advisors by Majunke

15Mai

BPG berät Privatinvestor bei dem Erwerb der VGT-DYKO GmbH

Die BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH (BPG) hat einen Privatinvestor bei dem Erwerb aller Anteile an der VGT-DYKO GmbH aus Großalmerode beraten.

Die VGT-DYKO GmbH ist ein Anbieter für bruchfeste keramische feuer-, hitze-, und verschleißbeständige Produkte für Kunden aus der Glas-, Ofen- und Müllverbrennungsindustrie. Zu den Produkten zählen u. a. Brennersteine und Muffelrahmen, die in der Ofenindustrie beim Errichten eines Industrieofens wichtige Bestandteile darstellen, sowie Schmelzwannen, die bei der Herstellung von Glas von hoher Bedeutung sind. Die VGT-DYKO GmbH deckt mit ihren heute 88 Mitarbeitern alle Bereiche von Forschung und Entwicklung über Produktion und Logistik bis zum Vertrieb und zur Beratung ab und greift dabei auf über 125 Jahre Erfahrung zurück. Mithilfe der Unterstützung des Privatinvestors soll der Wachstumskurs der letzten Jahre fortgesetzt und die Erschließung neuer Märkte vorangetrieben werden.

Das Team der BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft (www.bpg.de), das für die Financial Due Diligence verantwortlich war, bestand aus Andreas Hoffmann, WP und Partner (Gesamtleitung), Martin Brinkfort, Associate (Financial), und Christian Klein, Associate (Financial).

Quelle: Deal Advisors by Majunke

nach oben
 Zurück  Alles Weiter