BPG beriet PINOVA beim Erwerb von 100% der Anteile an der Sill Optics GmbH & Co. KG

Die BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft hat PINOVA Capital, eine unabhängige Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in München dabei beraten, im September 2019 gemeinsam mit dem langjährigen Geschäftsführer Christoph Sieber die Anteile an der Sill Optics GmbH & Co. KG („Sill Optics“) mit Sitz in Wendelstein/ Bayern zu erwerben.

Sill Optics ist eines der wenigen mittelständischen Unternehmen in Deutschland, das sich auf die Herstellung optischer Komponenten in höchster Qualität spezialisiert hat. Seit der Firmengründung im Jahre 1894 in Nürnberg wurden ein enormes handwerkliches Können, umfangreiches Fertigungswissen sowie herausragende Produktionsflexibilität aufgebaut. Dafür wurde kontinuierlich in neueste Fertigungstechnologie von Maschinen- bis Prüftechnologie investiert. Das Produktionsspektrum umfasst eine breite Palette von der Herstellung von Objektiven bis hin zu kompletten Systemen für folgende Bereiche: Lasertechnik, Bildverarbeitung, Messtechnik, Beleuchtung, Photonik und Medizintechnik.

Sill Optics beschäftigt derzeit rund 240 Mitarbeiter und betreut ein weltweites Kundenportfolio von fast 500 Kunden. Das Unternehmen produzierte 2018 mehr als 20.000 optische Systeme und ist damit einer der führenden Hersteller von High-End-Präzisionsoptiken.

Durch die Unterstützung von PINOVA soll der Wachstumskurs der vergangenen Jahre durch Investitionen in neue Produktionstechnologien und in die Mitarbeiter fortgeführt werden, um Sill Optics internationale Präsenz sowie die Position als innovativer Entwicklungspartner für die Industrie weiter zu stärken.

Das Team der BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft (www.bpg.de), das für die Financial und Tax Due Diligence sowie Strukturierung verantwortlich war, bestand aus Andreas Hoffmann, WP und Partner (Gesamtleitung), Holger Redle, Associate (Financial), Ludger Fangmann, StB und Partner (Tax), sowie Jan Philipp Kruse (Tax).

Quelle: Deal Advisors by Majunke

nach oben
 Zurück  Alles Weiter