BPG berät Armira beim Erwerb der Anteile an der PolyCine GmbH

Die BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH mit Sitz in Krefeld hat die Münchner Beteiligungsgesellschaft Armira beim Erwerb von 100% der Anteile an der PolyCine GmbH mit Sitz in Schiffweiler beraten.

Als einer der weltweit führenden Zulieferer der Pharmaindustrie im Bereich flexibler Verpackungslösungen, stehen die Produkte der PolyCine GmbH für Qualität, technische Leistungsfähigkeit und Innovation. Seit der Firmengründung im Jahr 2002, ist das Unternehmen auf die Herstellung von PVC-freien Verpackungsmaterialien für medizinische Anwendungen spezialisiert. Die Produktpalette umfasst Spezialfolien und Schlauchsysteme für Infusionslösungen, wie z.B. Natriumchlorid, Aminosäuren und Fettlösungen sowie die von PolyCine patentierten Hochgasbarrierefolien für Antibiotika und Vitaminlösungen, Peelnahtfolien für Mehrkammerbeutel und Flachfolien für Drainagebeutel und Ableitsysteme.

Armira, eine unternehmerisch geführte Industrieholding, die sich an mittelständischen Unternehmen im deutschsprachigen Raum beteiligt, ist mit ihrem langfristigen Investitionshorizont der ideale Partner für die nachhaltige Weiterentwicklung der PolyCine GmbH.

Das Team der BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH (www.bpg.de), das die Financial und Tax DD durchgeführt und die Vertragsverhandlungen wirtschaftlich begleitet hat, bestand aus Andreas Hoffmann, WP und Partner (Gesamtleitung), Christian Klein, Associate (Financial) sowie Andreas Burger, StB (Tax), und Daniel Schlömer, Associate (Tax).

 

Quelle: Majunke

nach oben
 Zurück  Alles Weiter